top of page
  • AutorenbildToni Froestl

Warum ich Trennungs-Coach geworden bin.

Aktualisiert: 24. Juni 2023

Nun, das hat 5 Gründe:




ERSTENS:

Ich bin jeden Tag froh darüber, wie meine eigene Trennung und Scheidung gelaufen ist. Nämlich toll. Und diese Verbundenheit mit meiner Ex-Frau – auch und gerade als Eltern-Partner zu erhalten, ist ein so zutiefst befriedigendes Gefühl, das ich gerne weitergeben möchte.

 

ZWEITENS:

Ich habe als männlicher Hetero-Single viele nachhaltig Trennung-/Scheidungs-geschädigte Frauen (anders kann ich es leider nicht nennen) kennengelernt. Das Schlimme ist, dass die „Altlasten“ einer bösen oder blöden Scheidung so immens nachwirken, dass es kaum andere (doch viel schönere) Gesprächsthemen gab. Ich hatte wirklich kaum Dates mit Frauen, die eine gute Trennung hatten und dadurch eben freier in ihren neuen Lebensabschnitt gestartet sind.

 

DRITTENS:

Ich kenne aber auch aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis die Geschichten der Männer, die wiederum immens einen Beckel weg haben nach ihrer Trennung oder Scheidung und Mühe haben, wieder auf die Beine zu kommen – in fast allen Belangen.

Vor allem emotional.

 

VIERTENS:

Es gibt also Opfer auf beiden Seiten, es gibt "Täter und Täterinnen", es gibt aber sehr viele Ex-Partner, die ohne es ursprünglich zu wollen, in einen Strudel der Feindschaft geraten sind, weil beide Trennungs-Parteien im Umgang miteinander Fehler begangen haben, die sich aufschaukeln und summieren. Bis dann vor Gericht um die letzte Serviette und die Kinder gestritten wird. Bei einigen Paaren dauert es Jahre, bis sie wieder normal miteinander umgehen können. Bei manchen ist an Frieden gar nicht zu denken.

Das ist alles einfach sehr schade. Für die Ex-Paare selbst und wenn Kinder involviert sind, noch viel tragischer.

 

FÜNFTENS:

Frauen und Männern zu helfen, besser, freier und leichter in einen neuen Lebensabschnitt zu starten, ist also eine echte Herzensangelegenheit. Und es entspricht meinen Fähigkeiten, meiner Erfahrung und meinen ganzen Werten. Ein praxis-orientiertes Coaching liegt mir. So wie ich es im Laufe meiner über 30-jährigen TV-Karriere immer geliebt habe, junge Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auszubilden und sie auf ihrem Weg zu unterstützen.


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page